Publiziert: 29. August 2016 - Aktualisiert: 13. Januar 2020

Mobile Nutzung: Smartphone überholt Desktop-PC

Schweizerinnen und Schweizer auf Mobile Kurs

Dass Smartphones immer mehr an Relevanz gewinnen, ist lange kein Geheimnis mehr. Nun gibt es laut IAB Switzerland genauere Zahlen der Studie von NET-Metrix-Base 2014-2, die dies belegen. Die Studie besagt, dass es in der zweiten Jahreshälfte 2014 in der Schweiz zum ersten Mal mehr Smartphone-User (3,82 Mio.) als Desktop-PC-User (3,79 Mio.) gegeben hat.

Während im Jahr 2013 der PC noch das meistbenutzte Gerät war, ist es heute das Smartphone. Der Trend scheint dies weiterzuführen (siehe Grafik). Dabei seien Smartphone-User häufiger im Internet unterwegs als Nicht-Smartphone-User, wobei der Unterschied vor allem in Sozialen Medien (78,9% vs. 34,8%), im Video- und Audiostreaming (76,5 % vs. 46,5 %) sowie in der Benutzung von Chats und Internettelefonie (60,4 % vs. 21,3 %) ins Gewicht fällt. Weniger grosse Unterschiede seien beim Einsatz von Suchmaschinen (98,3 % vs. 94,4 %) sowie beim Checken der E-Mails (95,8 % vs. 89,2 %) vorzufinden.

Des Weiteren handle es sich bei den meisten Smartphone-Usern um Mehrfachgerätenutzer, wie IAB Switzerland schreibt: Unter den Smartphone-Usern benutzten mehr als die Hälfte auch ein Tablet, um online zu surfen.